Aktuelles, 25.07.2017

Happy Birthday SKO!

Studienkolleg feiert mit Sommerfest seinen 15. Geburtstag

 

In größerem Rahmen als sonst haben das Studienkolleg Obermarchtal und der Schul- und Förderverein des Studienkollegs am vergangenen Samstag ihr Sommerfest gefeiert. Derzeitige und ehemalige Schüler, Lehrer und Eltern feierten vor allem das fünfzehnjährige Jubiläum „ihrer Schule“, an der seit Gründung im Schuljahr 2001/2002 vierzehn Jahrgänge ihr Abitur abgelegt haben.

Ein eigens gegründeter Schulchor gestaltete den Gottesdienst, mit dem der Nachmittag begann. Anschließend war viel Gelegenheit zum Wiedersehen und Erzählen. Sarah Oppler, die am SKO ihr Abitur gemacht hat, ließ ihre Zeit in Santiago del Estero wieder lebendig werden und stand als Ansprechpartnerin für den Freundeskreis Tinkunakuy zur Verfügung. Ehemalige boten bei der Studienberatung Tipps und Erfahrungen rund ums Studium an. Aus erster Hand informierten sie die derzeitigen Schüler über ihre Studien- und Berufswege von Sozialer Arbeit bis Kommunikationswissenschaft, von Wirtschaftswissenschaften über Tiermedizin bis zur Philosophie. Um dieses bisher lose bestehende Netzwerk zu festigen, wurde bei der festlichen Begrüßung durch Schulleiterin Christine Götz das Ehemaligenportal vorgestellt. Auf einer von Schülersprecher Jens Scherb eingerichteten Internetplattform können ab sofort derzeitige und ehemalige Schüler in Kontakt miteinander treten und Erfahrungen austauschen.


Stehende Ovationen gab es anschließend für Brunhilde Schmidt, die seit Gründung der Schule im Jahr 2001 als Schulsekretärin tätig ist und zum Ende des Schuljahrs in den Ruhestand geht. Sie erhielt den Böckerstette-Preis des Schul- und Fördervereins. Benannt nach dem im vergangenen Dezember verstorbenen Gründungsschulleiter Dr. Heinrich Böckerstette zeichnet der Preis jedes Jahr eine Person aus, die sich in besonderer Weise um die Schule verdient gemacht hat. Dieses Jahr geht der Preis an „die gute Seele der Schule“, die „immer ansprechbar und voller guter Laune ist“ und „für fast jedes Problem eine Lösung und immer ein offenes Ohr hat“. Nach einem stimmungsvollen Ausklang im Garten der Klosteranlage können nun die Ferien kommen.

 

Britta Frede-Wenger