Aktuelles, 16.04.2018

Daimler AG zu Gast an St. Klara

Veranstaltung zu kulturellen Unterschieden in der Arbeitswelt


Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums oder der Ausbildung ist für viele junge Menschen eine gute Möglichkeit mehr von unserer Erde kennenzulernen. So taucht man in eine komplett andere Kultur ein, als man sie von zu Hause kennt und entwickelt sich in vielerlei Hinsicht weiter.
Einem Vortrag genau zu diesem Thema durften Schüler und Schülerinnen des Global Studies Kurs der Eingangsklasse St. Klara lauschen. Die drei Redner, Otto Weihing, Lisa Lohmiller und Laurina Loose sind alle Angestellte der Daimler AG und zurzeit beim Standort Sindelfingen zu Hause. So bekamen die jungen Erwachsenen zuerst einen allgemeinen Einblick in das Unternehmen, das übrigens in 79 Ländern und auf sechs Kontinenten Standorte hat und zusätzlich noch genauere Informationen über das Werk in Sindelfingen sowie die Möglichkeiten der Ausbildungs- und duale Studienplätze vor Ort.
Das eigentliche Thema des Vortrags wurde in einer guten Mischung verpackt, die aus allgemeinen Fakten, wie zum Beispiel den Dos und Don’ts, an die man sich in bestimmten Ländern halten sollte und aus den eigenen Erfahrungen der drei Gäste bestand. Dies gefiel auch der Schülerin Adelina Vranec am besten, da für sie der Vortrag dadurch persönlicher war. So war von der Erfahrung als Au Pair, einem geschäftlich bedingten Auslandsaufenthalt und der Möglichkeit während der Ausbildung einen Monat im Ausland zu verbringen alles dabei.
Zum Schluss hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Chance verschiedenste Fragen zu stellen, diese handelten zum Beispiel von Problemen, die auftreten könnten, wenn zwei verschiedene Kulturen aufeinandertreffen oder Nachfragen über die Bewerbung beim Daimler.


Text: Jasmin Müller (E2)