Kommission Sexueller Mißbrauch

Für die katholische Kirche in Deutschland waren die zurückliegenden Jahre unter anderem von der Auseinandersetzung mit erschütternden Fällen sexualisierter Gewalt im eigenen Bereich geprägt. Durch vielfältige Maßnahmen haben die Bischöfe und Vertreter der Orden eine angemessene Aufklärung und Aufarbeitung geschehenen Unrechts vorangetrieben und wirksame Instrumente geschaffen, um Missbrauch zukünftig effektiv vorzubeugen.

Die allgemeinen Richtlinien zur Verhinderung und Aufdeckung von sexuellem Missbrauch an Katholischen Freien Schulen in der Diözese sowie eine entsprechende Verfahrensordnung wurden per Dekret am 5. September 2011 von Bischof Dr. Gebhard Fürst in Kraft gesetzt. Danach nahm die Kommission sexueller Missbrauch der SKFS ihre Arbeit auf. Ihr gehören folgende vom Bischof berufene Mitglieder an:


Geschäftsführer
Dr. Heinz-Joachim Schulzki

Sprecher
Prof. Dr. Joachim Renzikowski

Weitere Mitglieder
Regina Bürkle
Matthias Haag
Dr. Regine Hub
Dr. Berthold Müller
Dr. Joachim Schmidt
Walter Swacek

Ansprechpartner

Vorsitzender

Herr Dr. Heinz- Joachim Schulzki

Kontakt

Download

Richtlinien sexueller Missbrauch (PDF, 3,66 MB)