Im Spannungsfeld zwischen Reportage, Fotoroman und Kunst gibt es viele verschiedene Möglichkeiten mit Fotografie etwas zu erzählen.

Aber wie schaffe ich es, meine eigenen Gedanken und Gefühle mit der Kamera zu visualisieren? Im Workshop mit Ute Behrend sollen dazu Möglichkeiten erarbeitet werden. Durch technische und räumliche Einschränkungen soll hierbei der Blick auf das Wesentliche geschärft und das Sehen überhaupt geschult werden. Das bewusstere Erleben von Standpunkten , Situationen und Lichterhältnissen soll sensibilisieren und eine eigene Bildaussage provozieren.
Hierzu werden wir verschiedene thematische Übungen durchführen.
Die während des Seminars entstehenden Bilder werden in Form von kleinen Schnellabzügen ausgelegt und in der Gruppe diskutiert. Wer möchte kann gerne am ersten Tag bereits vorhandene Fotoarbeiten mitbringen und zeigen.

Technische Voraussetzungen sind eine digitale Spiegelreflexkamera oder eine digitale Sucherkamera mit der Möglichkeit Blende und Zeit einzustellen und ein Stativ. Zwei Stative können von der Referentin den Teilnehmern/innen zur Verfügung gestellt werden.

 

Fotoausstellung:Die subjektive Erzählung
Ort:Kirchliche Akademie der Lehrerfortbildung, Obermarchtal
Zeit:05 - 06. Mai 2014
Referent:Ute Behrend
Anmeldung:07375/959-100; sekretariat@kadlom.de

Anmeldeschluss für den Workshop mit Ute Behrend ist der 04. April 2014

Suche