Einen Scheck über 7.119 € konnten die Schülerinnen und Schüler der Rottenburger Schule St. Klara nach ihrem Sponsorenlauf an Holger Keppel vom Verein Malawi Freunde Rottenburg übergeben. Der Verein unterstützt mit dem Geld Projekte an der Secondary School Tawuka, an der rund 250 Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 20 Jahren lernen.

Schulleiter Peter Pflaum-Borsi von St. Klara bewundert das Engagement des Vereins, der alle Spenden vollständig in die Projekte vor Ort in Malawi steckt: „Wir wollen die jungen Menschen in Malawi unterstützten, das tun zu können, was sie machen wollen. Und der Schlüssel dazu ist Bildung.“ Pflaum-Borsi und seine Schule engagieren sich nicht zum ersten Mal für die Malawi Freunde. Mikroskope, die in Rottenburg nicht mehr eingesetzt werden dürfen, werden von den Malawi Freunden nach Tawuka gebracht und können dort weiter verwendet werden.

Die Gelder des Sponsorenlaufs werden in Tawuka für den Bau des Computerraums, die Schulausstattung, Lehrerfortbildungen und die Sanierung der Sanitäranlagen verwendet. Keppel plant die Unterstützungsmaßnahmen in enger Abstimmung mit dem Schulleiter, den Lehrkräften und den Freiwilligen, die aus Deutschland entsandt werden. Mindestens einmal im Jahr ist er selbst vor Ort. Er kennt die Anliegen und die Situation der Schule sehr genau.

Lehrerin Annett Povel betont, wie wertvoll es ist, dass die deutschen Jugendlichen unmittelbar etwas über die Schulsituation in anderen Ländern erfahren und die Chance haben, sich direkt für junge Menschen in Afrika zu engagieren. Die Schülerinnen und Schüler haben enormes Engagement bewiesen. Sie legten Strecken von bis zu 15 km zurück und sind stolz, mehr als 7.000 € an die Malawi Freunde überreichen zu können.

Suche