Schulwerk feiert 50. Geburtstag

Mit einem Festakt in Obermarchtal begeht das Katholische Freie Schulwerk sein Jubiläum

Trommel-AG der Eugen-Bolz-Schule Bad Waldsee

Vor über 50 Jahren schlossen sich Elternvereine, die als Schulwerke Träger ihrer örtlichen katholischen freien Schulen waren, zum Katholischen Schulwerk in der Diözese Rottenburg-Stuttgart e. V. zusammen. Das Jubiläum des Schulwerks wurde nun am 14.7.2018 mit einem Festakt im Norbertussaal des Klosters Obermarchtal gefeiert.

Als Festredner war Dr. Waldemar Teufel eingeladen, der in seinem Vortrag noch einmal auf die Gründungsphase zurückblickte. Zu Beginn des Jahres 1967 hatte die Landesregierung die öffentlichen Bekenntnisschulen abgeschafft. Gleichzeitig erlaubte sie aber, sofern die Eltern von mindestens 80 Schülerinnen und Schülern dies wünschten, die Umwandlung von öffentlichen Bekenntnisschulen in staatlich geförderte private Bekenntnisschule. So entstanden die katholischen freien Schulen in Friedrichshafen, Spaichingen, Rottweil, Ravensburg, Bad Waldsee und Rottenburg. Viele Aufgaben, die das Schulwerk in der Vergangenheit übernommen hatte, die Anstellung von Lehrkräften, die Verwaltung der Schulgebäude und die pädagogische Entwicklung, liegen heute bei der Stiftung Katholische Freie Schule. Dennoch engagieren sich die Trägergremien jenseits ihre eigene Schulstandorte gemeinsam im Schulwerk und diskutieren die Herausforderungen und Möglichkeiten der freien katholischen Schulen heute.

Dr. Joachim Schmidt sprach gemeinsam mit Vanessa Meßner, Cornel-Andreas Güss, Thomas Müller und Ulrich Niedermaier im Rahmen einer Podiumsdiskussion einige dieser aktuellen Themen an. So erhielten die Festgäste einen lebhaften Einblick in das Alltagsgeschäft des Schulwerks und der Schulen.

Den eindrucksvollsten Blick in den Alltag gaben die Schülerinnen und Schüler der Eugen-Bolz-Schule Bad Waldsee, die den Festakt musikalisch begleiteten. Sie leiferten einen lebhaften Beweis für die Kreativität und Freude, für das Engagement und die Begeisterung, mit der die Jugendlichen der katholischen freien Schule auch am Samstagvormittag ihren selbst gewählten Herausforderungen nachgehen. Die Trommel-AG umrahmte die Veranstaltung mit afrikanischen und karibischen Rhythmen. Die Schülerinnen der Balladen-AG präsentierten ihre Lieblingssongs mit kräftigen Stimmen. Die Schülerinnen und Schüler schlugen damit einen Bogen in die Gegenwart und präsentierten eindrucksvoll die (nicht nur musikalische) Vielfalt und Offenheit, die heute die katholischen freien Schulen auszeichnet.

Suche