Am Donnerstag, den 21. März 2013, spendete Domkapitular Matthäus Karrer acht Schülerinnen und Schüler der Rupert-Mayer-Schule für Erziehungshilfe und des Kinder- und Jugenddorfes Marienpflege in der Kirche St. Wolfgang in Ellwangen, das Sakrament der Firmung.

Unter dem Thema "Wenn der Geist sich regt" wurden die Jugendlichen mehrere Monate von Heilpädagogin Daniela Eickmeyer und Sonderpädagogin Sr. Veronika Gödecke auf das Sakrament vorbereitet.

Domkapitular Karrer wünschte den Firmlingen, dass " der Geist Gottes Spuren in eurem Herzen und eurem Leben hinterlässt".

Ralf Klein-Jung, Vorstand der Marienpflege in Ellwangen fasste das festliche Ereignis mit den Worten zusammen: "Firmung heißt Ja sagen: Ja zum Glauben an Gott, Ja zur Gemeinschaft der Kirche, aber auch Ja zu sozialer Verantwortung für unsere Mitmenschen."

www.marienpflege.de

 

Suche