Marchtaler Plan

Diplomkurs "Marchtaler Plan Pädagogik"Ziel und Inhalte des Kurses

Das Ziel des Diplomkurses „Marchtaler-Plan-Pädagogik“ ist es, Lehrerinnen und Lehrer durch die Vermittlung von theologischem und pädagogischem Wissen sowie durch die Ermöglichung personaler Erfahrungen dazu zu befähigen, auf der Grundlage der christlichen Anthropologie verantwortungsbewusst und verantwortungsvoll Schule zu gestalten:„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt.“ (1 Petr 3,15)

Wenn der Marchtaler Plan auf einem christlichen Menschenbild beruht und sich nach diesem Verständnis jeder Mensch als von Gott geschaffen, unbedingt geliebt und in Treue getragen wissen darf, dann muss sich dieses auch in der ganz konkreten Gestaltung von katholischer Schule erkennen und erleben lassen! Wie wirkt sich die christliche Überzeugung konkret in der Gestaltung und Durchführung von Morgenkreisen, in der Freien Stillarbeit, im Vernetzten Unterricht aus? Was bedeutet sie für den Umgang in der Schulgemeinschaft? Welche Konsequenzen hat sie für die Gestaltung von Schule als Lebens- und Lernort?Im Sinne dieser Fragen ist es das Ziel des Kurses, Lehrer*innen durch die Vermittlung von theologischem und pädagogischem Wissen sowie durch die Ermöglichung personaler Erfahrungen dazu zu befähigen, auf der Grundlage der christlichen Anthropologie verantwortungsbewusst und verantwortungsvoll Schule zu gestalten. Innerhalb dieses Bogens von theologischer Reflexion und konkreter pädagogischer Gestaltung von Schule und Unterricht verfolgen die Teilnehmer*innen eigene Fragestellungen, die aus ihrer persönlichen schulischen Situation erwachsen und über die sie sich im Rahmen des Kurses miteinander austauschen.

Zielgruppe
Zielgruppe des Kurses sind vorrangig Lehrer*innen aller Schularten, die an einer Marchtaler-Plan-Schule als Klassenlehrer*in bzw. als VULehrer*in tätig sind. Lehrer*innen, die noch keine missio canonica besitzen, können diese, sofern die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, nach erfolgreichem Abschluss des Kurses beantragen. Umfang des KursesDer Kurs findet innerhalb eines einzigen Schuljahrs statt und umfasst acht Kompaktseminare, einen Hospitationstag und die Abschlussveranstaltung.

Information
Informationen zu Grundlagen, Inhalten, Organisation und Zulassung erhalten Sie im Sekretariat der  Kirchliche Akademie der Lehrerfortbildung Obermarchtal

Missio canonica

Der Diplomkurs „Marchtaler-Plan-Pädagogik“ wird in Kooperation mit der Religionspädagogischen Koordinierungsstelle / Hauptabteilung Schulen des Bischöflichen Ordinariats durchgeführt und gilt als Nachqualifikation im Fach „Katholische Religionslehre“. Nach erfolgreichem Abschluss des Diplomkurses können katholische Lehrkräfte, soweit sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, die Missio canonica beantragen. Dieser Antrag wird über die Schulleitung an das zuständige Schuldekanatamt gestellt.

Im Zusammenhang mit dem Erwerb der Missio canonica beachten Sie bitte die folgenden Erläuterungen:

  • Durch die Verleihung der Missio canonica drückt der Bischof den Religionslehrkräften sein Vertrauen, seine Verbundenheit und Solidarität aus und beauftragt sie für den Religionsunterricht.
  • Die Missio canonica können ausschließlich katholische Lehrer*innen erhalten, die im Vernetzten Unterricht bzw. im Religionsunterricht eingesetzt sind.
  • Kirchenrechtliche Voraussetzungen für die Erteilung der Missio canonica sind die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche, bei Verheirateten eine kirchlich gültige Eheschließung und die katholische Taufe der Kinder.

Bei Fragen zu den Voraussetzungen der Missio canonica wenden Sie sich bitte an die Hauptabteilung Schulen, Frau Hildegard Kramer-Götz, Tel. 07472-169-390.

  • Die Missio canonica wird jeweils für diejenige Schulart verliehen, für die die Lehrbefähigung vorliegt.
  • Für Gymnasiallehrer*innen an Marchtaler-Plan-Gymnasien gibt es in der Diözese Rottenburg-Stuttgart eine Sonderregelung: Sie erhalten – unter den oben genannten Voraussetzungen – die Missio canonica für den Katholischen Religionsunterricht im Rahmen des Vernetzten Unterrichts in den Klassen 5-7 an

Marchtaler- Plan- Gymnasien. Diese Missio canonica ist nicht auf den katholischen Religionsunterricht an staatlichen Gymnasien übertragbar.                                                                                                 

Informationen

Kunst

Sommer-KunstkurseFrei von Alltagszwängen Ihr Talent entfalten

Mit unserem Angebot der Sommer-Kunstkursen laden wir Sie ganz herzlich in die Kirchliche Akademie nach Obermarchtal ein. Die besondere Atmosphäre des ehemaligen Prämonstratenser-Reichsstiftes ist ein ideales Ambiente für kreatives Arbeiten: Frei von Alltagszwängen können Sie Ihr Talent entfalten, Ihre vorhandenen Fähigkeiten weiterentwickeln und so Ihre Persönlichkeit reflektieren. Die Gemeinschaft im künstlerischen Tun und die hervorragende Klosterküche wirken zusätzlich inspirierend. Die Kirchliche Akademie und die angrenzende Galerie Petrushof verfügen über eine Seminar-Werkstatt und Atelierräume, die ungestörtes künstlerisches Arbeiten gewährleisten. In kleinen Gruppen unter der Anleitung der fachkompetenten Künstler/innen ist ein optimales künstlerisches Selbstgestalten, Lehren und Lernen möglich.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt mit vielen anregenden Begegnungen.

Download

Suche