Erziehung und Bildung auf der Grundlage des katholischen Glaubens.

„Katholische Schulen stellen ein wesentliches Element des Engagements der Kirche im Bereich von Bildung und Erziehung dar. Grund für dieses Engagement ist das Interesse an den Menschen. Die Überzeugung, dass Gott jeden Menschen aus Liebe einzigartig erschaffen hat, motiviert Christen seit jeher, ihre jungen Mitmenschen bei der Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen.“
(Die deutschen Bischöfe: Qualitätskriterien für katholische Schulen, Bonn 2009)

In dieser Überzeugung nehmen wir als Stiftung die gemeinsamen Interessen aller Katholischen Freien Schulen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart wahr. Als Träger der Kirchlichen Akademie der Lehrerfortbildung Obermarchtal sind wir für die Fortbildung aller Lehrkräfte an den Katholischen Freien Schulen der Diözese Rottenburg-Stuttgart verantwortlich. Den an der Akademie entstandenen „Marchtaler Plan“ entwickeln wir in Zusammenarbeit mit unseren Schulen ständig weiter. Er ist eine zentrale pädagogische Wegmarke für die Katholischen Freien Schulen in unserer Diözese.

Derzeit sind 90 Bildungseinrichtungen (Kindergärten, allgemeinbildende Schulen, Sonder- und Fachschulen) unter dem Dach der Stiftung versammelt, die – in verschiedenen Trägerschaften – von ca. 26.000 Schülern besucht werden.
Durch den Stipendienfonds schaffen wir die Voraussetzung, dass auch Kinder einkommensschwacher Familien eine Katholische Freie Schule besuchen können.

Im Bischöflichen Stiftungsschulamt sind pädagogische und verwaltungstechnische Aufgaben für die Schulen unter einem Dach zusammengefasst: Neben der Wahrnehmung der Fach- und Dienstaufsicht sowie der bischöflichen Aufsicht fungieren wir für die Lehrkräfte (v.a. der Schulwerks- und Stiftungsschulen) als Anstellungsträger, für die Schulverwaltungen und Schulträger sind wir Dienstleister in Fragen von Personalverwaltung, Bau und Liegenschaften sowie Finanzen.