Gäste aus Indien in St. Klara

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums St. Klara in Rottenburg erhielten ungewöhnlichen Besuch aus Indien: Pfarrer Jose Chirackal (59) aus Meghalaya. Anlass ist die weltweite Solidaritätsaktion der Missionswerke „missio“, deren Beispielland dieses Jahr Nordindien ist.

Pfarrer Jose Chirackal berichtete dementsprechend aus seiner Heimat, den Garo-Bergen. Der ursprünglich aus Kerala stammende Chirackal leitet das Pastoralzentrum in Tura und arbeitet gleichzeitig als Gemeindepfarrer. Neben vielen Informationen über das alltägliche Leben und den praktizierten Glauben, berichtete er auch, dass es sich bei dieser Gemeinde um eine matrilineare Gesellschaft handelt. Bei dieser seltenen Form des sozialen Zusammenlebens würde die jüngste Tochter den Besitz der Eltern erben.

Ein großes Anliegen sei jedoch die Unterstützung der armen Bevölkerung. Viele junge Menschen suchen in illegalen Kohleminen in den südlichen Garo-Bergen Arbeit. Immer wieder würden durch einstürzende Wände Menschen dabei ums Leben kommen. Hier versucht die Kirche so gut wie es geht über die Gefahren aufzuklären, Bildung von Kindern und Jugendlichen zu fördern und die medizinische Versorgung zu garantieren.

Der einstündige Vortrag und die abschließende Gesprächsrunde lieferten neben einer umfangreichen Einsicht in die indische Kultur auch ein Bewusstsein über die Unterschiede in der Welt – nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern.

 

Suche