Workshoptag: Grundlagen und Ziele

Was heißt Medienbildung für die Kinder in unserer Kita? Welche Erfahrungen wollen wir ihnen ermöglichen, mit Medien und Technik zu experimentieren und zu arbeiten? Wofür wollen wir Medien und Technik einsetzen?

Um den ersten Schritt zur Antwort auf diese Fragen zu machen und zur Erweiterung der Konzeption um Medienbildung, traf sich das Team des Kindergartens St. Konrad aus Ravensburg im Sommer 2019 im Bildungshaus in Obermarchtal. Die Erzieherinnen wollten an diesem Tag Grundlagen schaffen, Ziele definieren und Ansatzpunkte zu finden, an denen Medienbildung mit den anderen Bereichen und Schwerpunkten des Kindergartens verknüpft werden kann.

Zwei Erzieherinnen waren seit einem Jahr Teil des 5to8-Projektteams, hatten Tablets in ihrer Arbeit mit den Kindern genutzt, dabei einige Erfahrungen gemacht und auch schon ab und zu im Team davon berichtet.

Auf dieser Seite finden Sie die Schwerpunkte und Methoden, die wir für diesen Tag gesetzt und genutzt haben. Die Elemente lassen sich auch auch mehrere Tage, zum Beispiel Teamsitzungen, verteilen. Eine solche Form mit ähnlichen Inhalten hat der Kindergarten St. Michael in Spaichingen gewählt.

Kinder und Medien

Faszination Medien

Die meisten Kinder lieben es, Geschichten zu hören und zu sehen. Vorgelesen von Erwachsenen, aber auch als Hörbücher, in Spielen und Videos. Sie fiebern mit den Helden mit, denen sie dort begegnen, beobachten sie dabei, wie sie Abenteuer erleben, Probleme lösen, zusammenarbeiten. Auf den ersten Blick sind diese Vorbilder der Kinder für Erwachsene nicht immer verständlich.

Wer herausfinden will, was Kinder an Medieninhalten so fasziniert, warum und wie sie Medien nutzen, sollte nicht mit Weltuntergangsstimmung in das Thema starten, sondern mit einer empathischen und offenen Haltung. Eine Herangehensweise, die sich immer wieder bewährt hat, ist die Beschäftigung mit den eigenen Medienhelden aus der Kindheit.

Methode: Medienhelden

 

Information und Austausch

Wie und wofür nutzen Kinder Medien? Welche Medienformen sind in welchem Alter besonders beliebt? Welche besonderen Herausforderungen ergeben sich aus dem Entwicklungsstand der Vor- und Grundschulkinder? Diesen Fragen gehen zahlreiche Studien nach. In einem Gespräch können die wichtigsten Informationen verbunden werden mit eigenen Eindrücken und Erfahrungen.

Wir nutzen dafür ein Wimmelbild der Stiftung ... Bayern, das auch Anlass sein kann für ein Gespräch mit den Kindern.

Methode: Wimmelbild - Medien im Alltag

Informationen: Kinder und Medien

­

Sammlung

Kitas waren noch nie medienfreie Zonen. Medien als Vermittler von Information, sind schon jetzt wichtiger Bestandteil des Kita-Alltags: Bücher, Bilder, Hörspiele, Plakate,...

Um das zu verdeutlichen, können Sie einmal auf einem Plakat oder einer Pinnwand sammeln:
Welche Medien nutzen wir bisher in der Kita und wofür?

Medienbildung in der Kita

Medienbildung und Medienkompetenz

Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten können und wollen Kitas fördern

Ausgangspunkt ist eine Definition von Medienkompetenz. Eine wählen, die Sie anspricht und zur Ausrichtung Ihrer Einrichtung passt. Definitionen finden Sie unter anderem bei Dieter Baacke und Stefan Aufenanger. Einige wichtige Ansätze hat das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg hier zusammengestellt.

Für das Projekt 5to8 definierten wir Medienkompetenz folgendermaßen:

„Medienkompetenz ist die Gesamtheit der Fähigkeiten, Fertigkeiten  und Wissensbestände, die es ermöglicht, Medien aktiv, kreativ und in sozialer Verantwortung zu nutzen, um sich die Welt anzueignen und sie mitzugestalten.“

Information: Medienkompetenz und Medienbildung

Eine solche Definition kann die Grundlage dafür sein, wie Sie Medienbildung in der Kita verstehen und umsetzen. Wie das praktisch aussehen kann, zeigen Erfahrungen aus der Praxis.

 

 

Blick in die Praxis

Medienbildung - Wie kann das in der Praxis aussehen? 

Bericht und Beipiele der Erzieherinnen, die bereits mit Tablets arbeiten

Diese Internetseite gibt Einblicke in Beispiele aus dem Projekt 5to8.

Referent*innen finden Sie unter anderem über
- das Kreismedienzentrum in Ihrer Nähe oder das Landesmedienzentrum
- das ökumenische Referent*innen-Netzwerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Blickwechsel e.V. (in Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Hessen, Niedersachsen, NRW)

Sammlung: Ziele und Leitsätze

Sammlung

Nach dem Einblick in Theorie und Praxis stellt sich nun die Frage: Was bedeutet das für unsere Einrichtung

Ein medienkompetentes Kind

Medienbildung bei uns in der Kita: Grundsätze und Ziele

Ideen für die Praxis

ausprobieren

Stopp-Trick

Wir haben an diesem Tag das Kita-Team nach und nach verschwinden lassen.

Methode: Stopp-Trick

 

Experimentieren mit dem Tablet

Book Creator

Methode: Experimentieren mit dem Tablet

 

Geräusche-Quiz

Methode: Geräusche-Quiz

Fazit

Grundlage

können darauf aufbauen

weitere Teamsitzungen

haben mittlerweile ihr Konzept erweitert

 

Suche